MATERIALIEN & PFLEGE

FIBERZEMENT - FEINBETON
 
Sämtliche Betonmöbel haben eine fein polierte und versiegelte Oberfläche, welche mit Seifenlauge leicht gereinigt werden kann. Es dürfen keine scheuernden Reinigungsmittel oder Schwämme verwendet werden. Man sollte farbige und fettig-ölige Flüssigkeiten (Kaffee, Tee, Wein, Saft, Soße, Öl) möglichst schnell mit einem Lappen entfernen. Sind die Flüssigkeiten säurehaltig, wird nach einer gewissen Zeit die Oberfläche chemisch angegriffen, ähnlich wie bei sehr vielen Natursteinen. Gerade bei längeren Regenperioden sammelt sich Schmutz mit dem Regenwasser auf der Oberfläche und kann dann Flecken hinterlassen. Reinige die komplette Tischplatte dann gründlich mit Seifenlauge und trockne diese danach ab. Es können direkt danach noch Farbunterschiede von diesen Wasserflecken sichtbar sein. Diese resultieren aus dem unterschiedlichen Feuchtigkeitsgehalt und verschwinden wieder durch die wärmenden Strahlen der Sonne. Durch Pflege der Oberfläche mit Schutzwachs erhältst Du eine optimale Schutzschicht gegen Feuchtigkeit.
Solltest Du dauerhaft Dekoartikel oder Blumentöpfe auf der Tischplatte als Deko verwenden bitte Untersetzer verwenden oder selbstklebende Kunststoff Schutzpuffer unter die Töpfe kleben. Dies dient dazu Staunässe unter den Gefäßen zu verhindern welche auf Dauer zu Flecken führt. Durch die Schutzpuffer bzw. Abstandhalter kann Feuchtigkeit abfließen und Fleckenbildung wird vermieden. 

Fiberzement ist eine Mischung aus Zement, Gesteinszuschlägen und Bambusfaser. Diese Fasern verbessern das Verhalten des Betons bei Zugbelastung deutlich. Außerdem dient diese Zugabe der Erhöhung der Schlag- und Zugfestigkeit (bzw. Tragfähigkeit) und um die Formbarkeit zu erhöhen. Die Wände der Artikel aus Fiberzement werden im Allgemeinen wesentlich dünner gefertigt, was das Gewicht erheblich verringert, dennoch sind Sie schwer und können nur mit mindestens 2 Personen bewegt werden. Die Optik von massiven, schweren Möbeln aus Beton bleibt dabei erhalten, da die vorhandenen Hohlräume von außen nicht zu erkennen sind. Fiberzement und Feinbeton neigt wie echter Beton dazu im laufe der Zeit Haarrisse zu bilden. Um keine Schäden durch eindringende Feuchtigkeit zu riskieren müssen die Möbel mit einem farblosen Möbelwachs imprägniert werden, insbesondere vor dem Winter. Diese Haarrisse haben keine Auswirkung auf die Stabilität und Langlebigkeit der Möbel und gehören zur Materialoptik. Ebenso kann es kleinere Lufteinschlüsse im Beton geben, welche nicht gänzlich zu vermeiden sind und manchmal erst im Laufe der Zeit sichtbar werden. Kalkflecken (Ausblühungen) welche auftreten können, lassen sich leicht mit Essigwasser entfernen. 

Alle Möbel aus Feinbeton sind werkseitig nur geschliffen und mit einer leichten Imprägnierung versehen. Die Oberflächen sollten also mit einem farblosen Möbelwachs behandelt werden um vor Fleckenbildung sowie Bildung von Haarrissen weitest gehend zu schützen. Generell gilt, wie bei allen Naturmaterialien das keine heißen Gegenstände direkt auf die Oberfläche gestellt werden. Verwende Topf- und Glasuntersetzer um Beschädigungen oder Verfärbungen zu vermeiden.

Beachte bei der Nutzung von Schutzhüllen, dass immer eine Spitze, bzw. ein höchster Punkt erzeugt wird, so dass das Wasser ablaufen kann und Wassersäcke vermieden werden. Stelle sicher, dass ausreichend Belüftung sichergestellt ist, damit die Schutzhülle atmen kann. Lege die Hülle nie flach auf eine Tischplatte. Sorge dafür, dass immer etwas Platz zwischen der Hülle und der Platte ist, indem Du z.B. eine Tasse, einen Fussball oder eine Regenablaufstütze unter die Hülle stellst. Nimm die Hülle regelmäßig von deinen Garten Möbeln ab und erlauben ihnen zu atmen. Lasse Kissen nie für längere Zeit (Wochen) unter der Schutzhülle. Nimm die Schutzhülle regelmäßig von deiner Garten Sitzgruppe, damit diese durchatmen kann. Lagere Kissen im trockenen. Stelle, um Schimmelbildung zu vermeiden, sicher, dass deine Gartenmöbel trocken sind, bevor du die Schutzhüllen verwendest.

 Akazienholz
Je nach Holzart trotzen Holzgartenmöbel der Witterung in recht unterschiedlichem Maß. Generell gilt für alle Hölzer das diese durch UV-Strahlung und Witterung mit der Zeit silbergrau werden. Wer das verhindern möchte muss regelmäßig (mindestens einmal im Jahr) die Möbel ölen, wodurch die Holzfarbe aufgefrischt wird und die Maserung besser zur Geltung kommt. Ansonsten einfach mit Seifenlauge abwaschen, mit kaltem Wasser abspülen, fertig.

 Aluminium
Generell verwenden wir für unsere Loungemöbel nur Gestelle aus Aluminium. Dies garantiert auch bei großen Sitzgruppen ein einfaches Handling. Darüber hinaus ist Aluminium rostfrei und stabil. In der Kombination mit unserem Polyrattangeflecht oder OLEFIN® Polstern entstehen so hochwertige und langlebige Möbel.

Polyrattan
Gartenmöbel aus Kunststoffgeflecht sind sehr beliebt und das aus gutem Grund. Das Material ist ideal für den Einsatz auf Gartenmöbeln. Es ist pflegeleicht, langlebig, flexibel und angenehm im Gebrauch. Preisunterschiede ergeben sich aus der Qualität, Festigkeit und Art des verwendeten Geflechtes. Polyrattangeflecht nimmt keine Feuchtigkeit auf, so ist das Material nach einem Regenschauer schnell wieder trocken. Verschmutzungen lassen sich leicht mit Seifenlauge und einem Schwamm entfernen. Anschließend einfach mit klarem Wasser abspülen.

Sitzkissen
Alle verwendeten Sitzkissen verfügen über Reißverschlüsse, sodass die Kissenhüllen problemlos in der Waschmaschine bei 30°C gewaschen werden können. Trockne die Kissenbezüge nicht in der prallen Sonne, denn nasse Kissen können noch schneller verblassen. Ebenfalls nicht in den Trockner geben.
Gartenkissen nicht draußen liegen lassen. Jegliche, lose Gartenkissen solltest du am Ende des Tages reinholen. Durch die nachts sinkenden Temperaturen bildet sich Feuchtigkeit auf den Kissen, auch ohne Regen. Diese Feuchtigkeit kann zum einen zu Schimmelbildung führen und zum anderen kann intensive Morgensonne die Feuchtigkeit schnell ausbrennen was dann zum ausbleichen der feuchten Flächen führt. Verwende daher einen trockenen Ort zum lagern der Kissen oder verwende über Nacht eine geeignete Möbelschutzhülle welche schnell übergeworfen ist und das aufwendigere, tägliche Verstauen der Kissen unnötig macht.

Allgemeine Hinweise
- nicht auf den Möbeln stehen, zu Deiner eigenen Sicherheit und um Beschädigungen zu vermeiden
- für weniger Pflegeaufwand und längere Haltbarkeit sämtliche Möbel bei Nichtgebrauch mit einer geeigneten Möbelschutzhülle abdecken. Verwende hochwertige Schutzhüllen da nur diese vor Feuchtigkeit und Staunässe schützen und keine Problemstoffe enthalten.
- Beim Versetzen der Möbel diese immer anheben und nicht über den Boden schieben andernfalls können Schäden entstehen. Im Wohnbereich auf der Unterseite passende Filzgleiter verwenden 
- Verschraubungen gelegentlich prüfen ob diese noch fest verschraubt sind und nötigenfalls nachziehen. Schrauben nicht überdrehen
- Betonmöbel 2 Mal im Jahr mit einem farblosen Möbelwachs versiegeln. Dies schützt vor Fleckenbildung und wirkt wie eine Imprägnierung

Effekt mit Imprägnierung durch Möbelwachs

Insbesondere im Herbst vor der regenreichen und kalten Jahreszeit muss die Oberfläche der Betonmöbel, wenn diese ungeschützt der Witterung ausgesetzt ist, auf eine intakte Imprägnierung geprüft werden. Wenn Regen keine Tropfenbildung mehr zeigt sondern die Fläche einfach nur nass wird muss die Versiegelung erneuert werden. Die Oberfläche im getrockneten Zustand mehrmals satt mit farblosem Möbelwachs einreiben bis die Oberfläche keinen Wachs mehr aufnimmt. Nach dem Antrocknen der Wachsschicht diese mit einem fusselfreien Tuch komplett  abpolieren bis die Fläche gleichmäßig matt glänzend erscheint. Zum Test einfach etwas Wasser auf die Fläche gießen um den Perleffekt zu testen.



Folgende Pflegeprodukte aus dem Onlinehandel können wir empfehlen:


- WEISS & HERMLE HARTGLANZWACHS FARBLOS



Lithofin® Steinpflegesystem